Newsletter

Sie möchten die neuesten Nachrichten, Tipps und
Angebote?

Anfrage

Sie haben Fragen rund um das Projekt, interessieren sich für eine Wohnung oder suchen nach passenden Räumlichkeiten für Ihr Gewerbe?

Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

© Dörnberg-Viertel Projekt GmbH & Co. KG

AKTUELLES

Neues vom Dörnberg.

 

Zurück zu Aktuelles

Baumaßnahmen im DÖRNBERG-Areal

Folgende Bautätigkeiten finden in der nächsten Woche im DÖRNBERG-Areal statt:

  • Donnerstag, 1. April, ca. 7 bis 18 Uhr | Anlieferungen im DÖRNBERG Campus mit Platzierung eines Mobilkrans auf der Ladehofstraße und damit einhergehend eine Vollsperrung der Straße unmittelbar westlich der Bushaltestelle Dechbettener Straße.
  • Donnerstag, 1. April, ca. 8 bis 9 Uhr | Anlieferungen für den Karolinienhof 02 und damit einhergehende Sperrung der Baustraße im betroffenen Bereich (Gertraud-Kaltenecker-Straße)
  • Samstag, 3. April, ca. 7 bis 12 Uhr | Abbau eines Krans im Karolinenhof 02 und damit einhergehend eine halbseitige Sperrung der Clara-Schumann-Straße
  • Dienstag, 6. April, ganztags | Abbau eines Krans im Karolinenhof 01 und damit einhergehend Sperrung der Baustraße
  • Dienstag, 6. April, ca. 8 bis 14 Uhr | Anlieferungen für den Karolinienhof 02 und damit einhergehende Sperrung der Baustraße im betroffenen Bereich (Gertraud-Kaltenecker-Straße)
  • Mittwoch, 7. April, ca. 7 bis 12 Uhr | Betonage im DÖRNBERG Office und damit einhergehende Sperrung der Baustraße im betroffenen Bereich
  • Mittwoch, 7. April, ganztags | Abbau eines Krans im Karolinenhof 01 und damit einhergehend Sperrung der Baustraße
  • Donnerstag, 8. April, ca. 7 bis 12 Uhr | Anlieferungen im DÖRNBERG Campus mit Platzierung eines Mobilkrans auf der Ladehofstraße und damit einhergehend eine Vollsperrung der Straße unmittelbar westlich der Bushaltestelle Dechbettener Straße.
  • Freitag, 9. April, ca. 7 bis 12 Uhr | Betonage im DÖRNBERG Office und damit einhergehende Sperrung der Baustraße im betroffenen Bereich

Es kann zu erhöhtem Baustellenverkehr kommen. Die Anweisung, die Wilhelmstraße und Hoppestraße nicht als Zu- oder Abfahrt zu nutzen, besteht nach wie vor.